Retusche

Tagung zu Bioziden und kontaminierten Sammlungen: Analysen - Schutz - Praxisbeispiele

Mittwoch, 12. Februar 2020 bis Donnerstag, 13. Februar 2020

Biozide und belastete Objekte begleiten uns im Museumsalltag, auch wenn wir uns dessen oft nicht bewusst sind oder es deutlich erkennen können. Nicht nur historische Stopfpräparate mit Arsen, Lindan belastete Holzobjekte und Gebäude in Freilichtmuseen oder kontaminierte ethnografische Objekte sind zum Teil stark belastet auch viele andere Materialien und Sammlungen sind betroffen. Um das Thema in Österreich voranzubringen möchte ich eine Tagung und Workshops zu dem Thema organisieren und dafür die besten Vortragenden und Experten aus Deutschland, der Schweiz und Österreich nach Wien bringen. Schwerpunkt der Tagung ist Analysen von Proben, Schutz der Mitarbeiter und Praxisbeispiele, um eine möglichst praxisnahe Information für alle Art von Sammlungen und Museen zu bieten: Naturhistorische, Ethnographische, Volkskundliche, Kunst, aber auch Bibliotheken, Klöster, Stifte und Schulen. Nutzen Sie die zwei Tage um sich informieren, auszutauschen und zu Netzwerken.

Programm und weiter Informationen

Anmeldung bitte unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nummer
10/20
Status
Anmeldeschluss vorbei
Ort
Freie Plätze
12
Gebühren
CHF 250.00 pro Person
Kontakt
Kalender-Datei