Retusche

Nicht-invasiv dank digitaler Techniken. Neue Perspektiven in der Erforschung und Restaurierung von Wandmalerei

Mittwoch, 27. April 2022 bis Samstag, 30. April 2022 10:00 - 17:00

Eingerahmt vom zwei Exkursionstagen zur mittelalterlichen Wandmalerei (27.04. und 30.04.) finden an zwei Tagen Vorträge im Rolandsaal im Altstädtischen Rathaus in Brandenburg a. d. H. statt: Am 28.04.22 fokussieren die Vorträge auf das von Frau Prof. Dr. Schädler-Saub geleitete DFG-Projekt zum Wandmalereizyklus zu den Wissenschaften und Künsten in der Brandenburger Domklausur. Am 29.04.22 werden Kollegen*innen aus anderen europäischen Staaten innovative Projekte aus dem Bereich der Wandmalerei/Architekturoberfläche zur Diskussion stellen. Es besteht ausreichend Gelegenheit, den Einsatz digitaler Techniken in der Brandenburger Domklausur zu diskutieren. Ansprechpartnerin: Dr. A. Weyer, Hornemann Institut der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen

Nummer
7/22
Status
Warteliste
Anmelde-schluss
30.04.2022, 17:00
Leitung
HAWK (Fakultät Bauen und Erhalten und Hornemann Institut) in Kooperation mit dem Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum sowie dem Domstift Brandenburg
Zielgruppe
Restaurator*innen, Denkmalpfleger*innen, Studierende
Ort
Brandenburg a. d. H., Rathaus
Kontakt
Kalender-Datei