Kulturerbe18

Retusche

Vibrierende Kunst im Wasser - Bestandsaufnahme und Erhaltung der medienbasierten Ausseninstallation Water Lilies des Künstlers Philippe Parreno im Teich der Fondation Beyeler

03.12.2019

Einladung der SKR-Fachgruppe Gemälde und Zeitgenössische Kunst

Vibrierende Kunst im Wasser - Bestandsaufnahme und Erhaltung der medienbasierten Ausseninstallation Water Lilies des Künstlers Philippe Parreno im Teich der Fondation Beyeler

Im Rahmen einer Sonderausstellung im Jahr 2012 produzierte und installierte der französische Künstler Philippe Parreno mit seinem Studio, externen Soundtechnikern und dem Team der Fondation Beyeler, seinen ersten Prototypen der «Water Lilies». Einer Toninstallation, die aus komplexen Materialkombinationen wie wasserdichte Basslautsprecher, Plexiglasscheiben als Vibrationskörper, Verstärker und Tonquelle im Teich der Fondation Beyeler installiert ist. Wobei der Museumsbesucher letztendlich die komplexe Installation nur in Form von zehn kreisförmigen Vibrationen auf der Wasseroberfläche wahrnimmt - Water Lilies.

Chefrestaurator Markus Gross und die ehemalige Assistenzrestauratorin Johanna Elebe haben in einem zweijährigen Projekt die Installation von Parreno erfasst, dokumentiert und in interdisziplinärer Zusammenarbeit ein Erhaltungskonzept erarbeitet. Im Zuge dessen musste für die Restaurierungsabteilung eine Dokumentations- und digitale Datenstruktur für medienbasierte Kunstwerke geschaffen werden. Ein Film zu den Projekt auf der website gibt Einblicke in die Arbeiten (https://www.fondationbeyeler.ch/restaurierung/)

Wie erfolgt die Wartung solch einer komplexen Installation? Wie wird der Sound und die Vibrationen dokumentiert? Was tun, wenn die obsoleten Verstärker nicht mehr zu beziehen sind?

Johanna Elebe freut sich die Ergebnisse und weiteren Schritte zur Erhaltung, im Rahmen des nächsten Fachgruppentreffen am 3. Dezember zu teilen und mit Fachkollegen zu diskutieren. Im Anschluss darauf freuen wir uns auf ein kollegiales Zusammenkommen im Vito am Aeschenplatz, wo die anregenden Diskussionen weitergeführt werden können.

Termin: Dienstag, 3. Dezember 2019

Treffpunkt:  16:00 Uhr
beim Foyer der Fondation Beyeler (Anmeldung bei der Garderobe), Baselstrasse 101, 4125 Riehen/Basel

Programm:  16:00 Uhr
Vortrag von Johanna Elebe mit anschliessender Diskussion
ab 18:30 Uhr Apéro im Restaurant Vito, Aeschengraben 14, 4051 Basel

Kosten: Getränke/Essen auf eigene Kosten

Bitte anmelden bis am 29. November.

Die Teilnehmerzahl ist auf max. 20 Personen beschränkt.

Nummer
57/19
Status
Anmeldeschluss vorbei
Anmelde-schluss
29.11.2019, 23:59
Ort
Fondation Beyeler, Baselstrasse 101, 4125 Riehen/Basel
Freie Plätze
9
Kontakt
Kalender-Datei


SKR 50 Jahre Logo