SKR Angels


SKR 50 Jahre Logo

Retusche

Veranstaltungen

Hornemann Kolleg 10 -: Blei oder nicht Blei, das ist hier die Frage - (Irr-)Wege in der Reparatur von Glasmalereien

Das Hornemann Kolleg im Sommersemester 2017 läuft unter dem Motto "Vielfalt der Materialien". Es wird um die Erhaltung von Objekten gehen, die aus anderen Materialien bestehen, als die in den fünf Fachrichtungen der HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen thematisierten.

Am 26. April eröffnet Prof. Dr. phil. Sebastian Strobl von der FH Erfurt die Reihe mit dem Vortrag: Blei oder nicht Blei, das ist hier die Frage - (Irr-)Wege in der Reparatur von Glasmalereien

Weitere Infos unter: http://www.hornemann-institut.de/german/hornemann_kolleg.php

Ansprechpartnerin: Dr. Angela Weyer

Mittwoch, 26. April 2017 - 18:30 bis 20:30
HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen Brühl 20, Alte Bibliothek 31134 Hildesheim

8. Tagung zum Sammlungsmanagement „Von mir zu Dir. Sammeln - Dokumentieren - Leihen“

Konzepte, Ankaufstrategien oder rechtliche Vorgaben bestimmen die verschiedenen Profile unserer Sammlungen in den Museen und kulturellen Einrichtungen. Spezialisierungen und regionale Sammelschwerpunkte tragen dazu bei, dass Institutionen und Museen sich untereinander stark vernetzen und durch Leihgaben von Sammlungsobjekten gegenseitig unterstützen, um ihre Themen in der Öffentlichkeit interessant und umfassend darstellen zu können. Aber auch Wissenschaftler und Projekte unterschiedlichster Disziplinen sind für ihre Untersuchungen auf die Entleihe von Objekten angewiesen.

Nationaler und internationaler Leihverkehr von Sammlungsobjekten gehört für alle Beteiligten zu den aufwendigsten Verfahren. Die Objekte werden aus der Obhut Ihrer Eigentümer entlassen und nehmen ihren Weg in eine andere Verantwortlichkeit. Zahlreiche Fragen müssen geklärt werden: die geeignete Objektauswahl, die konservatorischen Anforderungen, Rechte verschiedenster Art, Transportmöglichkeiten und -optionen, Versicherungsmodalitäten, Terminplanungen und oft auch inhaltliche Zuarbeiten. Nicht zuletzt ist ein grundsätzliches Vertrauensverhältnis zwischen Leihgebern und Leihnehmern Voraussetzung für einen erfolgreichen Leihvorgang und vielfach Voraussetzung für die weitere Zusammenarbeit. Die Sammlungsdokumentation spielt hier bei allen genannten Aspekten eine große Rolle und wird nicht nur im Schadensfall zu Rate gezogen.

Diese und andere Fragen rund um die Themen Leihverkehr, Transport, Versicherung und Rechteverwaltung sollen bei der 8. Tagung zum Sammlungsmanagement in Freiburg im Breisgau vertieft und diskutiert werden. Wie immer wird das Tagungsthema um interessante Aspekte des Sammlungsmanagements und den Einsatz des Dokumentationsstandards SPECTRUM mit Erfahrungsberichten aus Museen und Sammlungen ergänzt.

Die ersten beiden Tage sind dem Vortragsprogramm gewidmet. Das Begleitprogramm am Sonnabend sieht u. a. die Besichtigung des neuen Zentralen Kunstdepots Freiburg vor.

Für die Besichtigung des Kunstdepots muss eine verbindlichen Anmeldung bis spätestens zum 25. April 2017 erfolgt sein. Der Zutritt kann nur unter Vorlage eines gültigen Ausweisdokumentes erfolgen.

weitere Informationen und Anmeldung

Donnerstag, 27. April 2017 bis Samstag, 29. April 2017 13:00 - 18:00
Platz der Universität 3, 79098 Freiburg AULA, Kollegiengebäude 1 (KG1)

Rissverklebung in Leinwandgemälden

Die Fachgruppe Gemälde lädt vom 10.-12.05.2017 zu einem dreitägigen Kurs zum Thema „Rissverklebung. Techniken der Einzelfadenverklebung zum Schließen von Rissen in Leinwandgemälden“ ein. Mit Vorträgen, Demonstrationen und praktischen Übungen machen die beiden Referentinnen, Petra Demuth und Hannah Flock von der Technische Hochschule Köln (CICS), die Teilnehmer mit der Technik der Einzelfadenverklebung vertraut.

Demuth 

 Foto: Petra Demuth


Veranstaltungsort sind mit freundlicher Unterstützung des LVR - Amt für Denkmalpflege im Rheinland – die Werkstätten in Brauweiler/Pulheim. Der Kurs kann nur durchgeführt werden, wenn alle zwölf Plätze gebucht werden. Der Frühbucherrabatt gilt bis einschließlich 10.04.2017.

Für Auskünfte steht Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!zur Verfügung.

Mittwoch, 10. Mai 2017 bis Freitag, 12. Mai 2017 15:00 - 18:00
Abtei Brauweiler, Ehrenfriedstraße 19, 50259 Pulheim

Hornemann Kolleg 10 zur Restaurierung von Leder

Das Hornemann Kolleg im Sommersemester 2017 läuft unter dem Motto "Vielfalt der Materialien". Es wird um die Erhaltung von Objekten gehen, die aus anderen Materialien bestehen, als die in den fünf Fachrichtungen der HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen thematisierten.

Am 10. Mai spricht Frau Dipl.-Rest. Jutta Göpfrich vom Deutschen Ledermuseum in Offenbach über die Restaurierung von Leder.

Weitere Infos unter: http://www.hornemann-institut.de/german/hornemann_kolleg.php

Ansprechpartnerin: Dr. Angela Weyer

Mittwoch, 10. Mai 2017 - 18:30 bis 20:30
HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen Brühl 20, Alte Bibliothek 31134 Hildesheim

Die Büchse der Pandora - Best Practice II - Schadstoffe in Museen und Archiven

Im Fokus dieser Weiterführung der Seminarreihe „Die Büchse der Pandora“ - Best Practice II stehen technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Museumsmitarbeiter bei Tätigkeiten in kontaminierten Bereichen unter Berücksichtigung baulicher, arbeits- und medizinrechtlicher und arbeitsmedizinischer Aspekte. Als Referenten konnten ein Spezialist der Depotplanung, eine Arbeits- und Medizinrechtlerin sowie ein Facharzt der Arbeitsmedizin gewonnen werden.

Referenten: Dr: Joachim Huber, Dr. Boaz Paz, Rechtsanwältin Kornelia Punk, Dr. med. Markus Sander, Dipl. Rest (FH) Helene Tello,

 

Information und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Donnerstag, 11. Mai 2017 bis Freitag, 12. Mai 2017 09:00 - 16:00
Berlin, Studio der Bumiller Collection, Naunynstrasse 68 10997 Berlin-Kreuzberg

Im Wandel der Zeiten - Möbel um 1800

Vom 18.-20.05.2017 organisiert die Fachgruppe Möbel und Holzobjekte eine Tagung in Kassel. Unter dem Titel „Im Wandel der Zeiten - Möbel um 1800“ geht es um eine Zeit des Umbruchs, in der sich die politischen Umwälzungen der französischen Revolution auf alle Lebensbereiche auswirkten und die Tragweite der gesellschaftlichen Veränderungen auch in der Gestaltung von Möbeln und Raumausstattungen sichtbar wurden.

 

Die Tagung mit insgesamt 23 Vorträgen nimmt das Mobiliar in der Zeit um 1800 in verschiedenen Themenkomplexen näher in Augenschein.

Donnerstag, 18. Mai 2017 bis Freitag, 19. Mai 2017 10:00 - 16:30
Ballhaus, Schloss Wilhelmshöhe, Schlosspark 5, 34131 Kassel

Formen und Organisation von Zusammenarbeit

support1

Restauratoren agieren oftmals alleine und betreiben Einzelunternehmen oder Ein-Personen GMBHs, etc. Um am Markt für grössere Projekte als Player wahrgenommen zu werden, ist die Mikro-KMU kaum ausreichend und andere Formen bieten deutlich mehr Potential.

Der Schweizerische Verband für Konservierung und Restaurierung SKR organisiert einen Workshop an welchem über die grundlegenden Anforderungen und Formen der Zusammenarbeit diskutiert und ausgetauscht wird.
Nebst dem Erfahrungsaustausch unter Kolleginnen und Kollegen sollen auch Tips und Tricks aus der Praxis gegeben werden. Es werden Hilfsmittel und Informationsquellen vorgestellt mit welchen sich Aufgaben vereinfachen und Fallstricke vermeiden lassen.

Montag, 22. Mai 2017 - 09:00 bis 17:00
Erkerzimmer, Zentrum "Karl der Grosse", Zürich

Tempera painting between 1800 and 1950. Experiments and innovations from the Nazarene movement to abstract art.

vom 15. - 17. März 2018 wird im Siemens Auditorium in der Pinakothek der Moderne in München die englischsprachige, internationale Tagung "Tempera painting between 1800 and 1950. Experiments and innovations from the Nazarene movement to abstract art." stattfinden. Kunsthistoriker, Kunsttechnologen, Restauratoren und Naturwissenschaftler sind eingeladen bis zum 31. Mai 2017 Beiträge für Vorträge oder Poster einzureichen. Veranstalter dieser Tagung ist das Doerner Institut der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen mit freundlicher Unterstützung der Volkswagen Stiftung und des EU-Projektes IPERION CH.

Pinakothek der Moderne, München

Hornemann Kolleg 10 zur Restaurierung von Materialmix

Das Hornemann Kolleg im Sommersemester 2017 läuft unter dem Motto "Vielfalt der Materialien". Es wird um die Erhaltung von Objekten gehen, die aus anderen Materialien bestehen, als die in den fünf Fachrichtungen der HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen thematisierten.

Am 7. Juni spricht Frau Dipl.-Rest. Carola Klinzmann von der Museumslandschaft Hessen-Kassel über die Restaurierung von Materialmix.

Weitere Infos unter http://www.hornemann-institut.de/german/hornemann_kolleg.php

Ansprechpartnerin: Dr. Angela Weyer

Mittwoch, 07. Juni 2017 - 18:30 bis 20:30
HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen Brühl 20, Alte Bibliothek 31134 Hildesheim

Bern-Thun-Riggisberg - Was Stiftungen leisten...

Netzwerk Bau und Forschnung und VEBA - Veranstlatugn August 2016

Exkusion nach Bern, Thun und Riggisberg mit dem Ziel Projekte zu sehen, die von Stiftungen getragen werden. Am 26.08.2016 werden wird die aktuelle Chorrestaurierung im Berner Münster vorstellen. Am 27.08.2016 gibt es eine Führung durch Schloss Oberhofen und die Vorstellung des Restaurant-Neubaus. Am Nachmittag werden wir die Abegg-Stiftung besuchen. Bei dieser  Führung liegt der Schwerpunkt auf die Textilrestaurierung.

 

Samstag, 26. August 2017 bis Samstag, 27. August 2016 11:00 - 19:00
Formularseite 1/2
Beginn - Zurück - 1 2 - Weiter - Ende
1-10/14

SKR Angels


SKR 50 Jahre Logo