SKR Angels

 

    Kulturerbe18

Tapeten

SKR News

Formation continue: Construction d’un Karibari pour son utilisation en conservation-restauration

Du lundi 22 au vendredi 26 octobre 2018

Introduction
Le Karibari est le panneau traditionnel utilisé pour la mise à plat des rouleaux et des objets
d’art japonais. Il est construit de la même manière que les portes coulissantes en papier
Fusuma et les paravents Byobu. Inventé durant la dynastie Ming (1400-1500), il est constitué
d’une âme en bois léger (appelé cadre ou châssis), généralement du cèdre Sugi. Il est ensuite
recouvert de nombreuses couches de papier (au moins 7) dans divers sens d’orientation des
fibres. Certaines couches sont collées en plein, d’autres non, permettant ainsi d’obtenir une
surface lisse et légèrement bombée, en supprimant les tensions inhérentes aux divers
collages. Afin de rendre la surface étanche et plus résistante, du Kakishibu est appliqué sur la
couche de papier finale, obtenant ainsi la couleur brune et le rendu reconnaissable. Il est
devenu l’outil idéal pour la mise à plat de grands formats ou d’objets délicats ne pouvant
supporter de pression à leur surface.

Objectif
Ce stage doit permettre à des restaurateurs de fabriquer eux même leur propre Karibari selon
les deux dimensions proposées (106 x 160 cm ou 65 x 85 cm - formats adaptés aux objets
traditionnels occidentaux). D’une durée de 5 jours, il comprendra des explications théoriques
mais surtout pratiques sur la fabrication et l’utilisation, étape par étape, du Karibari. Il
s’adresse aux professionnels de la conservation-restauration, intéressés par l’utilisation des
techniques japonaises.

Download: Programme et inscription

Jahresanlass 2018 der Textilrestauratoren und Interessensgruppe

  1. Juni 2018

Zum diesjährigen Jahresanlass der Textilfachgruppe wurde nach St. Gallen eingeladen. Am Vormittag besuchten wir die Ausstellung «Dresses – 250 Jahre Mode in der Schweiz» im Historischen und Völkerkundemuseum. Geführt wurde von der verantwortlichen Kuratorin Monika Mähr, Mitglied der Interessensgruppe. Anschliessend bekamen wir einen Einblick in den Umzug der völkerkundlichen Sammlung in neue Depoträume. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es weiter ins Textilmuseum zum freien Herumschweifen in den verschiedenen Ausstellungen, zu einer Einführung in die Arbeit mit der Handstickmaschine des Museums und hinter den Kulissen zur Besichtigung neuer Montagen für Spitzen der Sammlung. Ein prall gefüllter, informativer und spannend geführter Tag, mit einem grosszügigen Apéro zum Abschluss. Ein herzlicher Dank an alle Organisatoren!

Jahresanlass 2018 SKR Website

Treffen zur 62. Fachgruppensitzung der Textilrestauratoren

27. Febr. 2018

Treffen in Küssnacht: Am Vormittag unternahm die Fachgruppe eine Betriebsbesichtigung bei der Firma Zimmermann Büsten. Hier werden in Handarbeit Büsten für kommerzielle, museale und private Zwecke, nach Standartmassen und individuell angepasst gefertigt. Ein inspirierender Besuch und eine nützliche Geschäftsverbindung.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Restaurant Da Nino fand gleichenorts die Fachgruppensitzung statt.

 

Kurzbericht zum Treffen der Fachgruppe Notfall am 23. März 2018 im Staatsarchiv St. Gallen

Die SKR-Fachgruppe Notfall besuchte am 23. März 2018 auf Einladung von Frau Regula Wyss, Konservatorin am Staatsarchiv St. Gallen, diese Institution. Thema der Veranstaltung war, an einem konkreten Beispiel den „Notfall im Alltag einer Kulturgut-Institution“ zu „erleben“. Dabei sprach die Gastgeberin über ihre Erfahrungen im Umgang mit dem Wasserschaden 2014 im Staatsarchiv St. Gallen und dem Bestandserhaltungskonzept mit Katastrophenplan für das UNESCO Weltkulturerbe Stiftsbezirk St. Gallen.
Den Kurzbericht finden Sie hier

Weiterlesen

Neue Fachmesse für Museen, Denkmalpflege und Kulturgüter: CULTURA SUISSE vom 24.-26. Januar 2019 in Bern

it                        it                   it

MM 1 Cultura Suisse 2019 NEU D

 


it                        it                   it

MM 1 Cultura Suisse 2019 f


it                        it                   itMM 1 Cultura Suisse 2019 i

 

Weiterlesen

Messe "Denkmal 2018" - Informationen für Fachkräfte und Besucher aus der Schweiz

NEU MIT SCHWEIZER PAVILLON!

 Banner Denkmal18

 

 

 

 

Sehr geehrte Fachkräfte aus der Schweiz

Wir laden Sie herzlich ein, als Aussteller auf der nächsten denkmal in Leipzig dabei zu sein.
2018 ist durch das Europäische Kulturerbejahr ECHY ein besonderes Jahr.
ECHY wird auch ein massgeblicher Bestandteil der bevorstehenden Messe sein und dadurch die
Bedeutung der denkmal als Europas Leitmesse (im Verbund mit der MUTEC – Internationale
Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik) unterstreichen.
Viele Gründe sprechen dafür, dass Sie 2018 ein Teil der grossen denkmal-Familie sein sollten:

• einzigartige und unverzichtbare Geschäfts- und Weiterbildungsplattform für alle Akteure der Restaurierung, Denkmalpflege und Altbausanierung

• drei Tage kompakt: hochkarätiges Fachprogramm, wertvolle Impulse, Geschäftskontakte

• interdisziplinäre Branchen- und Themenvielfalt und exzellenter Mix spezialisierter, national und international agierender Anbieter von denkmalbezogenen Produkten

SCHWEIZER PAVILLON – ein attraktives Angebot für viele Einzelfirmen, Gesamtorganisation wird durch DeltaBlue AG übernommen, attraktives Kosten-/Nutzen-VerhältnisDownload Schweizer Pavillon Einladung und Anmeldung

Zeigen Sie auf der europäischen Leitmesse Ihre Kompetenz in der Restaurierung und
Denkmalpflege.

 Unesco

 

 

 

Footer 1 

 


 

Angebotsprofil
Interdisziplinäres Angebotsprofil
• Handwerk in der Denkmalpflege und Restaurierung
• Bau- und Instandsetzungsmaterial
• Baugeräte und Ausrüstungen, Werkzeuge, Maschinen
• Konservierung und Restaurierung von Kunst- und Kulturgut
• Konservierungs- und Restaurierungsmaterialien
• Instrumente, Werkzeuge und technische Ausrüstungen für Restauratoren
• Erhaltung, Sicherung und Instandsetzung von Kulturdenkmalen und historischen Gebäuden
• Archäologische Denkmalpflege/Bodendenkmalpflege
• Gartendenkmalpflege und Kulturlandschaftspflege
• Sicherheits- und Gebäudetechnik für öffentliche und private Kulturdenkmale
• Datenerfassung, Informationssysteme, Dokumentation und Inventarisierung, Naturwissenschaftliche Untersuchungsmethoden
• Ämter, Institutionen, Kammern, Ministerien, Stiftungen, Verbände, Kirchen
• Tourismus und Denkmalpflege
• Lehmbau (Fachbereiche der Fachmesse Lehmbau)

Rabatt

Internationales Kuratorium der denkmal
Dr. Bernd Euler-Rolle, Österreich
Dr. Arch. Stella Styliani Fanou, Italien
Bruno Favel, Frankreich
Andreas Franz, Schweiz
Zsuzsanna Galamb, Ungarn
Prof. Dr. Jörg Haspel, Deutschland
Birthe Iuel, Dänemark
Leonid V. Kondraschov, Russland
Dr. Terje Nypan, Norwegen
Prof. Dr. Malgorzata Rozbicka, Polen
Prof. Dr. Ojārs Spārītis, Lettland
Dr. Martin Tomášek, Tschechische Republik

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Portraits


Der Rückblick und die Kennzahlen der Denkmal 2016

Die Denkmal 2014 schloss ein weiteres Mal erfolgreich seine Tore. Zentrales Fachthema waren Historische Fassaden – Stuck, Putz und Farbe. 400 Aussteller aus 17 Ländern präsentierten dem aus aller Welt versammelten Fachpublikum ihre neuesten Produkte und Lösungen.

Insgesamt wurden über 13‘000 Besucher gezählt, wovon 89 Prozent Fachbesucher waren.
Zusammenfassend bedeutet dies:

• Besucher: 13‘100 aus der ganzen Welt
• Aussteller: 434 Aussteller aus 17 Ländern
• Die Mehrheit der Besucher sieht die Denkmal als wichtigste Fachmesse
• Rund 92% der Aussteller würden eine Teilnahme an der Messe empfehlen
• 93% der Ausstellern würden eine weitere Teilnahme in Betracht ziehen
• 67% der Besucher der Denkmal sind ausschlaggebend, mitentscheidend oder beratend in Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen einbezogen
• 90% der Besucher werden die Denkmal weiterempfehlen

 

Freundliche Grüsse
Hanspeter Hunziker

 deltablue

DeltaBlue AG
Exhibitions and Events
Motorenstrasse 2a
8623 Wetzikon

+41 55 222 88 81 Phone
+41 79 252 92 92 Mobile

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.deltablue.eu

Interdisziplinäre Feierabend-Fachrunde zum Thema Elfenbein-Bein

DIE FACHGRUPPE KULTURHISTORISCHE OBJEKTE LÄDT ZUR INTERDISZIPLINÄREN FEIERABEND-FACHRUNDE ZUM THEMA ELFENBEIN-BEIN EIN.

Donnerstag 1.2.2018 

Ort: Konservierungsateliers des Museum der Kulturen Basel, Details siehe Anmeldung SKR Webseite.

Fachgäste:   Bernd Pappe, dipl. Konservator-Restaurator FH,
                      Martin Troxler, Naturwissenschaftlicher Präparator

Zielgruppe / Anmeldung: Mitglieder der FG Kulturgeschichtliche Objekte
                                                    
Programm:                          
In einer gemischten Runde von Personen, die sich auf unterschiedliche Weise mit den Materialien Elfenbein, Bein und Knochen beschäftigen, möchten wir uns über Probleme austauschen, mit denen wir im Arbeitsalltag konfrontiert sind. Die Fachgäste geben Einblick in Ihr Tätgkeitsfeld. Anhand von Objekten und Proben üben wir gemeinsam die optische, zerstörungsfreie Materialbestimmung. Eine Depotführung zu den relevanten Objekten soll das gemeinsame Fachgespräch anregen, welches wir dann in gemütlichem Rahmen weiterführen.

Weitere Informationen und Anmeldung auf der SKR Webseite restaurierung.swiss

61. Sitzung der Textilfachgruppe

  1. August 2017 // Abegg-Stiftung, Riggisberg

Besprechungen von Weiterbildungen 2017/2018 und des Jahresanlasses 2018. Im Anschluss hielt Claudia Merfert, Masterabsolventin des Studiengangs der Textilkonservierung an der Abegg-Stiftung und Berner Fachhochschule, einen öffentlichen Vortrag über ihre Masterarbeit «Untersuchung und Konservierung zweier zentralasiatischer Stiefelschoner der Yuan-Dynastie (1271-1368)».


SKR 50 Jahre Logo

SKR Angels