Tapeten

SKR News

Sonderausschreibung für Finanzhilfen des BAK zum Schutz des gefährdeten kulturellen Erbes der Ukraine

Das kulturelle Erbe der Ukraine ist durch den russischen Militärangriff besonders stark von Zerstörung, Plünderung und illegalem Transfer bedroht. Das Bundesamt für Kultur (BAK) setzt sich aktiv für den Schutz der gefährdeten mobilen Kulturgüter der Ukraine ein und stellt dafür Finanzhilfen zu Verfügung.

Das BAK kann insbesondere Projekte unterstützen, die den Erhalt des mobilen kulturellen Erbes der Ukraine zum Ziel haben (z.B. Projekte zur Erstellung von Inventaren und Verzeichnissen von gefährdeten Kulturgütern, Transport von Schutzmaterial für Museen). Die Finanzhilfen werden auf der Grundlage des Kulturgütertransfergesetzes geleistet (Art. 14 KGTG, SR 444.1).

Auch Institutionen der Kantone, Städte oder Gemeinde sowie Private können diese Finanzhilfen nutzen. Sie können dieses Informationsschreiben gerne an interessierte Kreise weiterleiten.
Bei Interesse können Gesuche bei der Fachstelle Internationaler Kulturgütertransfer beim BAK eingereicht werden. Weitere Informationen finden Sie pdfim beiliegenden Dokument sowie auf unserer Webseite : www.bak.admin.ch/kgt > Finanzhilfen Ukraine.

Für Ihre Unterstützung danke ich Ihnen herzlich!
Freundliche Grüsse

Bundesamt für Kultur BAK
Carine Bachmann
Direktorin
3003 Bern

Drucken

Appel à participer à la Journée européenne de conservation-restauration

Les associations professionnelles européennes invitent à célébrer la conservation-restauration lors de la Journée européenne de conservation-restauration qui aura lieu le 16 octobre 2022. En Suisse, l'Association suisse de conservation et restauration (SCR) et le Swiss Conservation-Restoration Campus(Swiss CRC) ont décidé cette année d’organiser à cette occasion une plateforme en ligne : www.tag-der-restaurierung.ch. Sur ce site, les restaurateurs et restauratrices indépendants, les ateliers et les institutions peuvent proposer des manifestations et inviter le public par exemple pour une visite sur place, à des visites guidées thématiques ou à des conférences centrées sur le travail de restauration. Des contributions numériques telles que les articles de blog ou les posts dans les médias sociaux sont également les bienvenues.

Le site est également disponible en français et en italien - l’adresse du site dans ces deux langues suivra ces prochains jours (www.journee-de-restauration.ch  et www.giornata-del-restauro.ch).

Participer

Tous les restaurateurs et restauratrices indépendant-e-s ainsi que les institutions qui emploient des restauratrices et restaurateurs sont invités à participer à la Journée européenne de la conservation-restauration.

Les manifestations proposées sont publiées dans l’agenda sur le site.

Si vous souhaitez proposer un événement, vous pouvez créer un compte sur le site et le saisir directement en ligne. La marche à suivre se trouve sur https://tag-der-restaurierung.ch/fr/participer.

Se faire connaître - l'union fait la force

Le SCR et le Swiss CRC disposent de ressources limitées et n’auront pas les moyens d’organiser de la publicité pour la journée. Il est prévu que tous les acteurs de la journée fassent connaître leur manifestation via les canaux suivants :

- médias sociaux avec les hashtags suivants :

#JourneeDeConservationRestaurationSuisse

#TagDerRestaurierungSchweiz

#SwissDayOfConservationRestoration
#EuropeanDaysConservationRestoration

Tous les messages avec le hashtags #TagDerRestaurierungSchweiz seront automatiquement publiés sur le site www.tag-der-restaurierung.ch resp. www.journee-de-restauration.ch

- par mail ou avec des flyers et affiches : nous mettrons prochainement à disposition sur le site web quelques modèles de flyers ou pour les réseaux sociaux.

Vous pouvez également vous inspirer des sites web des associations allemandes ou suédoises :

- www.tag-der-restaurierung.de/mitmachen/werbematerialien-bestellen  

- www.konserveringensdag.se  

Nous nous réjouissons d'une participation active qui nous permettra de mieux faire connaître le travail de conservation-restauration au public.

En cas de question, n’hésitez pas à contacter Esther Maurer du Swiss Conservation-Restoration Campus  (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Drucken

Aufruf zum Mitmachen am Europäischen Tag der Restaurierung

Die europäischen Restaurierungsverbände laden am 16. Oktober 2022 zum Europäischen Tag der Restaurierung ein. In der Schweiz organisieren der Schweizerische Verband für Konservierung und Restaurierung (SKR) und der Swiss Conservation-Restoration Campus (Swiss CRC) zu diesem Anlass eine online-Plattform: www.tag-der-restaurierung.ch. Auf dieser Website können selbstständige Restaurator:innen, Ateliers und Institutionen Veranstaltungen anbieten und zum Beispiel zu einem Besuch vor Ort, zu thematischen Führungen oder Vorträgen mit der Restaurierungsarbeit im Fokus einladen. Auch digitale Beiträge wie Blogeinträge oder Posts in den Sozialen Medien sind willkommen. 

Mitmachen

Alle selbstständigen Restaurator:innen sowie Institutionen, die Restaurator:innen beschäftigen, sind eingeladen, sich am Europäischen Tag der Restaurierung zu beteiligen. 

Die angebotenen Veranstaltungen werden ab August auf der Webseite www.tag-der-restaurierung.ch/events publiziert und als Agenda mit den organisatorischen Informationen dargestellt.

Die Website wird auch in französischer und italienischer Sprache angeboten.

Falls Sie eine Veranstaltung anbieten möchten, können Sie auf der Webseite einen Account erstellen und die Veranstaltung direkt auf der Plattform erfassen. Die Anleitung ist hier zu finden: https://tag-der-restaurierung.ch/mitmachen/

Bekannt machen - gemeinsam sind wir stark

Der SKR und der Swiss CRC haben beschränkte Ressourcen und werden wenig Werbung organisieren können. Der Aktionstag soll somit von allen Anbieter:innen über verschiedene Kanäle bekannt gemacht werden:

  • Soziale Medien mit den Hashtags:

    #TagDerRestaurierungSchweiz
    #TagDerRestaurierung

#JourneeDeConservationRestaurationSuisse

#SwissDayOfConservationRestoration
#EuropeanDaysConservationRestoration

 Alle Instagram-Posts mit dem Hashtag  #TagDerRestaurierungSchweiz werden automatisch auf der Website www.tag-der-restaurierung.ch publiziert.

  • per Mail oder mit Flyer und Plakate: wir werden demnächst einige Vorlagen für Flyer oder für die Sozialen Netzwerke auf der Website zur Verfügung stellen.

Inspiration können Sie auf den Websites der deutschen oder schwedischen Verbände finden:

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme, die uns ermöglicht, Arbeit und Beruf von Restaurator:innen der Öffentlichkeit näherzubringen.

Bei Fragen können Sie Esther Maurer, vom Swiss Conservation-Restoration Campus gerne kontaktieren (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Drucken

Fachgruppentreffen Medien und performative Künste im Haus der Elektronischen Künste

Liebe SKR Mitglieder
Unser nächstes Fachgruppentreffen am 14. September 2022 ist dem Thema software-basierte Kunst gewidmet. Hierzu laden wir Sie ein, mit uns das Haus der Elektronischen Künste (HEK) zu besuchen. Zum Einstieg führt uns Sabine Himmelsbach (Direktorin HEK) durch die aktuelle Ausstellung «Earthbound – im Dialog mit der Natur». Im Anschluss bietet uns Claudia Röck (Restauratorin HEK) Einblicke in die Erhaltungs- und Dokumentationspraxis am Haus der Elektronischen Künste sowie in ihre Doktorarbeit über Erhaltungsstrategien von software-basierter Kunst.
 

Termin: Mittwoch, 14. September 2022

 

Treffpunkt: 13.45 Uhr

Haus der Elektronischen Künste (HEK)

Freilagerplatz 9

4142 Münchenstein / Basel

Programm:
14:00 Uhr Führung durch die Ausstellung mit Sabine Himmelsbach (Direktorin HEK)

15:00 Uhr Einblicke in die Erhaltungspraxis von software-basierter Kunst am HEK und Kurzvortrag der Doktorarbeit zu Erhaltungsstrategien software-basierter Kunst mit Claudia Röck (Restauratorin HEK) mit anschliessender Diskussion.

Ab 17:00 Uhr Apéro

                                   

Kosten: 
25.- CHF Mitglieder

30.- CHF Nichtmitglieder

Anmeldung: 
bis zum 5. September 2022 via Website des SKR

Bei Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Emilie Magnin und Géraldine Feller

Koordinatorinnen Fachgruppe Medien und performative Künste

Drucken

Der SKR und die Denkmalpflege Winterthur sind am Samstag, 10. September zu Gast im Museum Schaffen

"Spiel, Sport und Spass in der Schweiz: Kulturerbe ist mehr als eine Kulisse", das ist das Motto der  diesjährigen Europäische Tage des Denkmals am 10./11. September 2022

Die Europäischen Tage des Denkmals sind durch den Europarat und die Europäische Union entstanden, heute nehmen insgesamt 50 Länder daran teil. In der Schweiz organisieren das Bundesamt für Kultur (BAK) und die Nationale Informationsstelle zum Kulturerbe (NIKE) die Denkmaltage und führen diese seit 1994 jeweils am zweiten Wochenende im September durch. Dank den Trägern der Denkmalpflege und der Archäologie werden an diesem Wochenende Führungen, Atelier- und Ausgrabungsbesichtigungen, Exkursionen sowie weitere Veranstaltungen angeboten.

Die 29. Ausgabe der Europäischen Tage des Denkmals findet am 10. und 11. September unter dem Motto «Freizeit – Temps libre – Tempo libero – Temps liber» statt. Im Fokus stehen dabei Stätten der Kunst, der Erholung und des Sports, denn  in der Schweiz werden viele freie Stunden in historisch bedeutenden Orten verbracht.

In diesem Jahr ist der SKR am  Samstag, den 10. September im Museum Schaffen in Winterthur zu Gast. Das Sulzerareal, auf welchem das Museum steht, hat sich vom Arbeiterquartier zum Freizeitort entwickelt.

Gemeinsam stellen wir uns den folgenden Fragen: Wie bleiben Geschichten erhalten? Wie wollen wir unser Kulturerbe jetzt und in Zukunft bewahren?

An einem Workshop und im direkten Gespräch geben Restauratorinnen und Restauratoren Einblicke in ihre Arbeit und lassen sich bei verschiedenen Tätigkeiten über die Schulter blicken. Die Denkmalpflege wird parallel dazu Führungen zur baugeschichtlichen Entwicklung Winterthurs und des Sulzerareals anbieten.

Das gesamte Programm der Denkmaltage findet sich bald unter:
https://www.nike-kulturerbe.ch/de/hereinspaziertch-denkmaltage/

Drucken

Römerfest Augusta Raurica am Samstag, 6. und Sonntag, 7. August 2022

Das Römerfest in Augusta Raurica ist zurück und der SKR erstmalig mit einem Info-Stand dabei. 

Am grössten Römerfest der Schweiz sind über 500 Mitwirkende beteiligt. Um 20'000 Besucher:innen werden erwartet. An unserem Info-Stand thematisieren wir den Erhalt von Kunst und Kulturgut und wie dieser ein Römerfest wie in Augusta Raurica überhaupt ermöglicht. 

Dabei können wir die Gelegenheit wahrnehmen, uns und unseren Beruf in seinen vielfältigen Facetten vorzustellen, zu netzwerken und ein paar gewinnbringende Stunden zu verbringen. 

Alle Infos findet Ihr ab Juli unter: https://www.augustaraurica.ch/roemerfest

Drucken

Führung im Berner Münster mit anschliessendem Apéro / Abendessen

2 Quelle: Berner Münsterstiftung, Baustelle im März 2022

Treffen in Bern mit Führung im Münster

SAVE THE DATE

Wann: Freitag, 17.06.2022
Wo: Treffpunkt: 16.00 Uhr auf dem Münsterplatz vor dem Hauptportal
Mit: Annette Loeffel, Münsterbaumeisterin Bern
Was: Führung über die aktuelle Baustelle im Mittelschiff des Berner Münsters inkl. Arbeitsweise der Berner Münster-Stiftung
Dauer: ca. 1 Stunde
http://www.bernermuensterstiftung.ch/fachleute/fachleute.php
http://www.bernermuensterstiftung.ch/bauhuette/bauhuette.php
Kosten: für den SKR kostenlos, freiwilliger Beitrag / Kollekte an die Restaurierungsarbeiten willkommen

17:30-18:00 Uhr: Apéro und gemeinsames Abendessen (Ort: wird später kommuniziert; Essen und Getränke auf eigenen Kosten)


ANMELDUNG BIS ZUM 12. JUNI AN: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FG-Korrdinator:in: Andreas Franz, Susanna Pesko
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



SCR Groupe spécialisé Architecture et Biens culturels : Rencontre à Berne avec visite du Münster

RÉSERVE CETTE DATE !!!

vendredi 17/06/2022
Point de rendez-vous : 16h sur la Münsterplatz devant le portail principal
Avec l’Arch. Annette Loeffel, direction des travaux au Münster
Visite guidée du chantier actuel dans la nef centrale de la cathédrale de Berne, y compris les méthodes de travail appliqués par la Fondation de la cathédrale
Durée : environ 1 heure
http://www.bernermuensterstiftung.ch/fachleute/fachleute.php
http://www.bernermuensterstiftung.ch/bauhuette/bauhuette.php
Coût : Gratuit pour le SCR, contribution volontaire /collecte pour les travaux de restauration bienvenue

17h30-18h00 : apéritif et dîner en commun (lieu : sera communiqué ultérieurement ; repas à charge des participants)
RÉSERVATION JUSQU’AU 12 JUIN 2022 AUPRÈS DE : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Coordinateurs du groupe : Andreas Franz, Susanna Pesko
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 


Gruppo di specialistico SCR Architettura e beni culturali: incontro a Berna con visita alla cattedrale

SAVE THE DATE !!!

venerdì 17/06/2022
Punto d'incontro: alle 16:00 al Münsterplatz, davanti al portale principale
Con l'Arch. Annette Loeffel, direzione dei lavori al Münster
Visita guidata dell'attuale cantiere nella navata centrale della cattedrale di Berna, e descrizione dei metodi di lavoro applicati dalla Fondazione della cattedrale
Durata: circa 1 ora
http://www.bernermuensterstiftung.ch/fachleute/fachleute.php
http://www.bernermuensterstiftung.ch/bauhuette/bauhuette.php
Costo: Gratuito per il SCR, contributo volontario/raccolta per lavori di restauro di benvenuto

17:30-18:00: aperitivo e cena comune (luogo: verrà comunicato successivamente; pasto a carico dei partecipanti)
ISCRIZIONE ENTRO IL 12 GIUGNO 2022 PRESSO: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Coordinatori del gruppo: Andreas Franz, Susanna Pesko
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiterlesen

Drucken

E.C.C.O. Flash News June 2022

E.C.C.O. is very pleased to inform you of our latest activities! Please find attached the Flash News for June 2022, where you will find information on our latest meetings in Athens, links to documents and more.

pdfDownload: Flash News June 2022

Drucken

Die Memoriav-Empfehlungen zur Erhaltung von audiovisuellen Dokumenten gehen online

Als Kompetenzstelle für das audiovisuelle Kulturgut publiziert Memoriav seit 2006 Empfehlungen zur Erhaltung audiovisueller Dokumente in den Bereichen Fotografie, Ton, Film und Video. Diese für die Erhaltung von audiovisuellen Kulturgütern wichtige Orientierungshilfe und Best-Practice-Tipps für Sammlungsverantwortliche von Gedächtnisinstitutionen stehen neu als vollständig überarbeitete Onlinepublikation zur Verfügung, die alle bisher von Memoriav publizierten Empfehlungen in einem Dokument mitsamt integrierter Suchfunktion zusammenführt. https://memoriav.ch/de/empfehlungen/

Zur ganzen Medienmitteilung vom 2. Juni 2022:
 
______________
 

Les recommandations Memoriav se présentent sous une nouvelle forme, intégralement numérique

Depuis 2006, Memoriav, le pôle de compétence pour le patrimoine audiovisuel, publie des recommandations pour la conservation des documents audiovisuels dans les domaines de la photographie, du son, du film et de la vidéo. Ces documents de référence, indispensables à la conservation des biens audiovisuels, constituent de véritables repères dans les domaines de connaissances et les bonnes pratiques, constamment en évolution dans les univers audiovisuels. Les recommandations nécessitent une adaptation rapide et constante, ce que la nouvelle forme de publication en ligne, adoptée permet aujourd’hui. Le nouveau fichier disponible sur le site de Memoriav (pour le moment uniquement en allemand, le français étant prévu pour l’automne) est doté d’une fonction de recherche intégrée et est intégré de manière embarquée, ce qui permet une adaptation flexible en arrière-plan. https://memoriav.ch/de/empfehlungen/
Lire l'intégralité du communiqué de presse du 2 juin 2022 :
https://memoriav.ch/fr/recommandations-memoriav-integralement-numerique-communique/

Drucken